Ich gebe seit nunmehr einigen Jahren privaten Klavierunterricht und konnte bereits vielen Schülern, egal ob jung oder alt, die Freude und Begeisterung am Klavierspielen näherbringen. Die Auswahl der Musikstücke reicht dabei von klassischen Stücken über Pop-, Rock- und Filmmusik. Generell gebe ich nur Einzelunterricht. Dies ermöglicht es mir individuell auf die Wünsche und Fähigkeiten des Schülers gezielt einzugehen und ihm neben der reinen Spieltechnik auch die Musiktheorie zu vermitteln.

Wen unterrichte ich?
Es ist nie zu spät ein Instrument zu lernen. Jeder, den die Neugier und die Begeisterung für dieses wundervolle Instrument gepackt hat, ist bei mir herzlich willkommen. Egal ob Kind oder Jugendlicher, ob Erwachsener oder Senior, ob Anfänger, Fortgeschrittener oder auch Wiedereinsteiger, gemeinsam schauen wir uns an, welche Fähigkeiten du bereits mitbringst, welche Ziele du hast und erstellen daraus einen auf dich maßgeschneiderten Unterrichtsplan.

Wie unterrichte ich?
Mein Unterricht zeichnet sich durch kreatives und geduldiges Unterrichten aus. Dabei versuche ich die Persönlichkeit, Fertigkeiten und Vorlieben des Schülers zu erfassen und gemeinsam mit ihm ein individuelles Lernprogramm zu entwickeln. Neben der Spieltechnik des Instrumentes, übermittle ich parallel die Musiktheorie, ebenfalls individuell auf den Schüler angepasst. Dazu zählen unter anderem Notenlehre, Harmonielehre, Rhythmuslehre aber auch klassische Spieltechniken, Training von Fingerfertigkeiten, Körperhaltung und Gehör.

Wo findet der Unterricht statt?
Wenn du über ein eigenes E-Piano oder Klavier verfügst, komme ich gerne zu dir nach Hause und unterrichte dich in deiner dir vertrauten Umgebung. Alternativ kannst du aber auch gern zu mir nach Hause kommen. Dort unterrichte ich dich in meinem gemütlichen Musikzimmer an einem professionellen Konzertklavier (siehe Foto oben).

Wann findet der Unterricht statt?
Ich unterrichte immer montags bis samstags im Zeitraum von 10-19 Uhr. Sonntags nur in Ausnahmen. Die Ferien sind unterrichtsfreie Zeit, aber auch hier kann eine Ausnahmeregelung getroffen werden.  Die derzeit freien Termine kannst du mit mir persönlich absprechen.

Was kostet der Unterricht?
Die genauen Preise erfährst du auf meiner Seite Preise. Diese stammen aus meinem Standardunterrichtsvertrag. Eine individuelle Preis- und Vertragsgestaltung ist allerdings möglich.

Was passiert bei der Probestunde?
Die Probestunde findet entweder bei dir oder bei mir statt und dauert ca. 45 Minuten. Dabei möchte ich dich in einem Vorgespräch kennenlernen, erfahren welche Kenntnisse du im Klavierspiel bereits besitzt und ob du eventuell Erfahrungen mit anderen Instrumenten hast. Außerdem interessiert mich natürlich, warum du das Klavierspielen lernen möchtest und welche Musik du magst. Anschließend darfst du mir gern ein bisschen vorspielen. Dabei ist es egal, ob du einfach nur mal wild auf die Tasten haust oder vielleicht schon ein ganzes Stück spielen kannst. Nachdem ich einen ersten Eindruck von dir gewonnen habe, erkläre ich dir wie der Unterricht abläuft und was er beinhaltet. Abschließend schauen wir gemeinsam, wie wir den Unterricht in deinen Alltag integrieren können.

Welche Unterrichtsmaterialien benötige ich?
Die Lehrmaterialien sind ganz individuell. Sie reichen von Kinderliedern, Klassik, Volksliedern, Pop- und Rockmusik bis hin zu Filmmusik. Für Anfänger spreche ich Empfehlungen aus, mit denen wir das grundsätzliche Klavierspielen üben. Später richte ich mich gerne nach deinen Wünschen. In meinem bisherigen Unterricht habe ich für meine Schüler oft spezielle Pop- und Filmmusikarrangements ihrer Lieblingsstücke geschrieben, welche ich immer wieder gern für meinen Unterricht verwende.

Wie ist das mit den Hausaufgaben?
Ich setze meine Schüler nicht unter Druck. Da ich aber der Meinung bin, dass das Erlernen eines Instrumentes viel Freude bereitet, aber ohne ein wenig Fleißarbeit keine langfristigen Erfolge zu erzielen sind, gebe ich selbstverständlich nach jeder Stunde kleine Übungen mit, welche dem Schüler helfen sollen, seine Fähigkeiten selbständig zu Hause zu verbessern.

Wo darf ich meine Klavierkünste präsentieren?
Ich biete meinen Schülern in regelmäßigen Abständen die Möglichkeit, an einem eigens von mir organisierten Schülerkonzert teilzunehmen. Dies ist keine Pflicht, es hat sich aber bisher für jeden Schüler als eine großartige Möglichkeit herausgestellt, ihre Freunde und Familie einen Moment lang zu verzaubern.

Was ist besser, Klavier oder E-Piano?
Diese Frage lässt sich ganz einfach beantworten, das Klavier. Zwar erscheint ein E-Piano kostengünstiger und einer Mietwohnung durch die Lautstärke gerechter, allerdings besitzt es nicht die organische Feinheit eines Klaviers. Ein Klavier ist lebendig, es reagiert auf die geringste Nuance beim Spielen und fördert die Entwicklung subtiler und künstlerischer Kreativität, die man hören wird. Daher unterrichte ich meine Schüler bei mir zu Hause immer auf einem Klavier. Eine gute Alternative bietet ein Silent-Klaviersystem, da man dieses per Elektronik stumm schalten kann und dann genau wie bei einem E-Piano über Kopfhörer oder Lautsprecher spielt, die Vorzüge der echten Klavierarchitektur aber weiterhin genießen kann. Bei der Auswahl eines geeigneten Instruments, egal ob nun Klavier oder E-Piano, bin ich dir gern behilflich.